frieren


frieren
frieren Vst. std. (8. Jh.), mhd. vriesen, ahd. friosan, mndl. vriesen Stammwort. Aus g. * freusa- Vst. "frieren", auch in anord. frjósa, ae. frēosan, gt. in frius "Frost". Das Verb hat in der gleichen Bedeutung keine Anknüpfungsmöglichkeit, dagegen zeigt die Ableitung Frost (ae. frost, afr. frost, as. frost, ahd. frost; daneben anord. frør, frer, ahd. frōr) gute Vergleichsmöglichkeit mit l. pruīna "Rauhreif", auch "Winter", kymr. rhew "Eis, Frost" und ai. prúṣvā (auch ai. pruṣvā́) "Tropfen, Tau", vielleicht auch "Rauhreif". Die außergermanischen Wörter hängen aber von einem * preus- "sprühen, spritzen" ab, das in lit. praũsti "waschen", serbo-kr. pŕskati "spritzen, besprengen", ai. pruṣṇóti "besprengt, träufelt, näßt" bezeugt ist. Daraus ist zu schließen, daß * freus-a- ursprünglich "sprühen" bedeutete und Ableitungen mit der Bedeutung "Rauhreif, Frost" bildete. Unter dem Einfluß dieser Ableitungen verschob sich dann seine Bedeutung im Germanischen zu "frieren".
   Ebenso nndl. vriezen, ne. freeze, nschw. frysa, nisl. frjósa; Frost.
Seebold (1970), 210f.;
Hamp, E. P. JIES 1 (1973), 215-223. west- und nordgermanisch iz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frieren — bezeichnet: eine Störung der bzw. eine ungenügende Thermoregulation bei einem Warmblüter. einen Kälteeinbruch unter die Null Grad Marke, siehe Frost Gefrieren bezeichnet: den Aggregatszustandswechsel eines Stoffes, insbesondere des Wassers, von… …   Deutsch Wikipedia

  • Frieren — Frieren, verb. irreg. neutr. ich friere, du frierest oder frierst, (Oberd. freurst), er friert, (Oberd. freurt); Imperf. ich fror, Conj. fröre; Mittelw. gefroren. Es wird in doppelter Gestalt gebraucht. 1. Mit dem Hülfsworte haben. 1) Kälte… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • frieren — frieren: Das altgerm. Verb mhd. vriesen, ahd. friosan, niederl. vriezen, engl. to freeze, schwed. frysa bedeutet sowohl »Kälte empfinden« wie »gefrieren, zufrieren«. Es gehört mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der idg. Wurzel… …   Das Herkunftswörterbuch

  • frieren — V. (Grundstufe) Kälte empfinden Beispiel: In der Nacht haben wir sehr gefroren. Kollokation: an den Füßen frieren …   Extremes Deutsch

  • frieren — frieren, friert, fror, hat gefroren 1. Wenn Sie frieren, mache ich das Fenster wieder zu. 2. Heute Nacht hat es gefroren …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Frieren — Frieren, so v.w. Wechselfieber …   Pierer's Universal-Lexikon

  • frieren — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • gefrieren • erfrieren Bsp.: • Es ist eiskalt! • Der Mann erfror …   Deutsch Wörterbuch

  • frieren — erschauern; bibbern (umgangssprachlich); zittern; schlottern (umgangssprachlich); beuteln (umgangssprachlich); schaudern; unter der Kälte leiden; frösteln (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Frieren — 1. Es frieren mehr als mit den Zähnen klappern. Frz.: Il gèle à pierre fendre. (Leroux, I, 55.) 2. Es freurt einem jeden, dar nach er kleider anhat. – Franck, I, 76b; II, 26; Henisch, 1244; Petri, II, 245; Gruter, I, 30; Körte, 3426 u. 4280;… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • frieren — frie·ren; fror, hat / ist gefroren; [Vi] 1 (an etw (Dat)) frieren (hat) eine starke, unangenehme Kälte fühlen: In den dünnen Schuhen wirst du im Winter (an den Füßen) frieren 2 etwas friert (zu etwas) (ist) ≈ etwas gefriert (zu etwas) ↔ etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache